Das Anthropozän

Das  globale Bevölkerungswachstum, der massenhafte Gebrauch von fossilen Brennstoffen und Kernenergie, der immer weiter steigende Bedarf an Süßwasser, die Veränderungen von Lebensräumen und der dramatische Artenverlust – all dies liefert Evidenz dafür, dass  Menschen inzwischen die zentrale Rolle in der Gestaltung von Geologie und Ökologie der Erde spielen. Die Art und Weise, wie wir das „Gesicht“ der Welt verändern veranlasste führende Wissenschaftler wie den Nobelpreisträger Paul Crutzen dazu anzuerkennen, dass wir in einer neuen Epoche leben: dem Anthropozän (Crutzen 2002).

Die Herausforderungen, die damit verbunden sind, den Übergang vom Anthropozän in eine nachhaltige Gesellschaft, bergen einige wesentliche Fragen:

  • Wie kann Bildung gestaltet werden, in einer Zeit, in der Menschen die geologisch treibende Kraft geworden sind und die planetarischen Belastungsgrenzen überschreiten?
  • Was sind die zentralen Herausforderungen des Anthropozäns, in dem Getcollegeessay Menschen sowohl das Klima als auch die globalen Ökosysteme verändern?
  • Wie kann (naturwissenschaftliche) Bildung Antworten auf diese Fragen geben?
  • Wie kann Bildung dazu beitragen, nachhaltige Lebensstile für ein gutes Leben zu ermöglichen?

Literatur:

Crutzen, P. J. (2002). Geology of mankind. Nature, 415(6867), 23–23.