Irene Lampert

Projekte:

Schülervorstellungen zum Konzept der neun planetarischen Grenzen

Das Konzept der planetarischen Grenzen aus Rockström et al. (2009) Der Einfluss des Menschen auf die Entwicklung der Erde ist seit dem 19. Jahrhundert so stark gewachsen, dass er global die natürliche Variabilität übersteigt. Diese Veränderungen zeigen Wirkung: Analysen der Belastungsgrenzen der Erde, der planetary bounderies oder Planetarischen Grenzen legen offen, dass wir vier bereits überschritten haben – Klimawandel, Landnutzungsveränderungen, Verlust biologischer Vielfalt sowie Stickstoff- und Phosphoreintrag in die Biosphäre….  weiterlesen

movum – Briefe zur Transformation: Evaluation der Infographiken Gerechtigkeit, Wachstum und Anthropozän

std_pic Die Folgen der vom Menschen verursachten Veränderungen werden immer deutlicher: Ressourcenengpässe, Biodiversitätsverlust, Klimaveränderungen, Armut und Ungleichheit, anhaltendes Bevölkerungswachstum usw. Dies ist keine zukunftsfähige Entwicklung – wir brauchen eine sozial gerechte und ökologisch verträgliche Zukunft. Dies erfordert ein Umdenken der Menschen, oder wie es Vertreter des Magazins „movum. Briefe zur Transformation“ bezeichnen, eine sozialökologische Transformation. Das Ziel des Magazins besteht darin,…  weiterlesen